Eine Welt voller Vögel

Ideen für erlebnisreiche Touren

Eine Welt voller Vögel

TAG 1 - TAG 4


Sie holen Ihren Mietwagen (Budget Group B Super Cover) beim Cape Town International Airport ab und fahren zu Ihrer Unterkunft in Kapstadt: Cascades on 52 in Bantry Bay.

Besuchen Sie die folgenden hervorragenden Vogelbeobachtungsplätze: Das Western Cape ist bekannt für den Goldbrust-Nektarvogel, Kaphonigfresser, Hottentottengirlitz, Proteagirlitz und das Hottentotten-Laufhühnchen.

Cape Peninsula National Park:
Besteht weitgehend aus Coastal Fynbos mit langen, felsigen und sandigen Küstenstrichen. Die Besonderheit des Reservats ist das Hottentotten-Laufhühnchen.

Boulders Beach:
Beobachten Sie die Brillenpinguine und ihr lustiges Verhalten.

Kirstenbosch Botanical Gardens:
Kirstenbosch National Botanical Garden ist als einer der besten botanischen Gärten der Welt bekannt. Wenige Gärten kommen an die fantastische Lage Kirstenboschs heran, gelegen gegen die östlichen Hänge des Kapstädter Tafelbergs. Vögel gibt es zahlreich in Kirstenbosch, besonders innerhalb des Gartens – mehr als 125 Arten wurden verzeichnet.

Strandfontein Sewage Works (Kläranlage):
Strandfontein Sewage Works ist etwa 380 Hektar groß und befindet sich an der Nordküste der False Bay. Zeekoeivlei und Rondevlei befinden sich direkt nördlich der Werksanlage.
Die Gegend, die vorher ein natürlicher See war, wurde zu einer Reihe Absetzbecken und Abwasserteichen umgestaltet, als die Kläranlage entwickelt worden ist. Strandfontein wird als eine der drei besten Wasservögelgebiete im südwestlichen Kap und eine der fünf besten in Südafrika eingestuft.

Westcoast National Park:
Etwas in Richtung Landesinnere vom ruhig gelegenen Hafen Saldanha Bay findet man das azurblaue Wasser der Langebaan-Lagune, Blickpunkt des West Coast National Parks. Tausende Seevögel leben auf geschützten Inseln, unberührte, goldene Strände erstrecken sich endlos in den frühen Morgendunst und brütende Salzsümpfe bieten Lebensraum für große Massen an wandernden Wattvögeln von der nördlichen Halbkugel. Die beste Zeit, um die Wattvögel zu beobachten, ist bei einem Besuch desGeelbek Hides gegen Ende der Ebbe, wenn die Gezeiten gerade wechseln. Während der Wasserspiegel steigt, sind die Wattvögel gezwungen, näher an den Beobachtungspunkt heranzukommen, und müssen schließlich davon fliegen, bis die Flut wieder zurückgegangen ist.


TAG 4 – TAG 5


Abgabe des Mietwagens am Cape Town International Airport und Flug nach Durban (Flug nicht eingeschlossen), wo Sie einen weiteren Mietwagen abholen und nach Shaka's Rock fahren, um in der Lalaria Lodge zu übernachten.

KwaZulu-Natal ist eine der artenreichsten Gegenden Südafrikas. Die Gebiete haben den Olivbartvogel, Palmgeier, Kapbreitrachen, Neergaard-Nektarvogel, Flechtenfeinsänger, Knysna Turako und Graubrust-Schlangenadler, um nur ein paar zu nennen.

Sehenswürdigkeiten:
Umngeni River Bird Park:
Spektakuläre Wasserfälle und üppige Vegetation, mit Vögeln auf Ästen, in begehbaren Vogelhäusern und offenen Feldern – dieses kleine Juwel ist einer der besten Vogelparks der Welt!
Kommen und sehen Sie spektakuläre Aras und elegante Flamingos und erleben Sie, wie einige der weltweit seltensten Vogelarten leben und brüten. Ein Sichtfenster erlaubt Ihnen, dem Treiben im Babyzimmer zu folgen, wo füllige, kleine Küken von liebevollen Pflegeeltern aufgezogen werden. Sie werden die würdevollen Kraniche, die ulkigen Tukane und vieles mehr sehen.

Vogelflugshow – die erste in Afrika, mit vom Aussterben bedrohten Arten wie der Klunkerkranich sowie Eulen, Störche, Hornvögel und ein Kapgeier in freiem, uneingeschränktem Flug – höchst interessant und unheimlich unterhaltend. Vogelschau täglich um 11:00 und 14:00 Uhr.


TAG 5 – TAG 7


Weiterfahrt zur Makakatana Bay Lodge im St Lucia Wetlands Park.

Die einzige Safari Lodge im Privatbesitz am Ufer des St Lucia Sees innerhalb des iSimangaliso Wetland Park Weltkulturerbes, der Mittelpunkt von Afrikas größtem, natürlichen Mündungsgebietes. Makakatana besitzt einen großen Artenreichtum an Vögeln. Um ein paar zu nennen: Schreiseeadler, Afrikanischer Löffler, Graubülbül, Schwarzstorch, Schwarzmantel-Schneeballwürger, Schwarzbrust-Schlangenadler, Waldnektarvogel, Sandregenpfeifer, Nilgans, Bronzeflecktaube, Rotnacken-Nachtschwalbe, Goldbürzel-Bartvogel, Seidenreiher, Schopfadler, Sattelstroch … und VIELE andere.

Beobachten Sie diese Vögel auf Spaziergängen, Bootstouren, Kanuausflügen und Autofahrten in der Natur.


TAG 7 – TAG 9


Weiterfahrt zur White Elephant Lodge in der Nähe von Pongola.

Am Fuße der majestätischen Lebombo-Berge und dem schimmernden Wasser des Jozini-Sees finden Sie ein besonderes Fleckchen Erde mit dem Namen White Elephant. Es ist ein Ort voll Zauber und Seele, von einem Traum inspiriert und mit Leidenschaft erschaffen. Dringen Sie in den Busch vor auf einer Pirschfahrt oder bei einem Spaziergang mit einem unserer professionellen Führer. 

Bootsfahrten auf dem Jozini-See verleihen der Wild- und Vogelbeobachtung eine neue Dimension. Lauschen Sie den Rufen des Schreiseeadlers, dem Grunzen der Flusspferde und atmen Sie die Stille Afrikas ein. Spüren Sie mit unserem Angelexperten Tigerfische auf. Die 13 000 Hektar Jozini-See stellen den Brennpunkt des Pongola-Wildreservats dar. Bei White Elephant bieten Safaris, Angeln, Bootsfahrten und spektakuläre Sonnenuntergänge eine einzigartige und wunderbare Alternative, die Flora und Fauna unseres schönen Naturschutzgebietes zu entdecken.

Sichtungen von Antilopenherden, Flusspferden, Krokodilen wie auch ein unglaublicher Artenreichtum an Vögeln sind hier an der Tagesordnung. Sie können sogar das Glück haben, Elefanten zu sehen, die einen Morgen- oder Abendtrunk oder ein Bad im See nehmen. In den Wintermonaten sind die Wildsichtungen vom Boot aus fantastisch, weil die offene Savanne am grünen Uferrand eine Menge Antilopenarten anzieht. Vogelsichtungen sind das ganze Jahr über besonders gut, vom Wasser und Ufer aus.


TAG 9 - TAG 10


Für eine kurze Übernachtung geht es weiter nach Swaziland, wo Sie in der Reilly's Rock Hilltop Lodge wohnen. Das Vogelleben ist reich an großen Blutschnabelwebern, die während der Saison in Kolonien nesten, und der dichtesten Raubvögelbevölkerung im Königreich Swaziland, inklusive Gaukler und Kampfadler und nicht weniger als fünf Geierarten. Die Nestdichte der Weißrückengeier ist die größte in ganz Afrika! Die südlichste Marabu-Kolonie ist ebenfalls in Hlane zu finden.


TAG 10 - TAG 12


Als letzte Unterkunft sind Sie bei Kirkman’s Camp im Sabi Sand gebucht. Im Aufenthalt eingeschlossen ist der Gebrauch eines Landrovers mit eigenem privaten Vogelführer.

&Beyond Kirkman's Kamp ist eine traditionelle Anlage aus den 1920er Jahren und schließt 18 Gästecottages ein. Es wird als eine der beliebtesten Lodges im Sabi Sand-Reservat gesehen – berühmt wegen der Tiererfahrungen aus nächster Nähe, besonders Leopardsichtungen.

Sabi Sand rühmt sich auch seiner üppigen Vogelwelt, von Wasservögeln, die sich im Schilf sammeln, bis hin zu einem erstaunlichen Aufgebot an Raubvögeln. Der Gaukler mit seiner auffälligen Form und energiesparenden Flugtechnik ist eine häufige Sichtung am Himmel in Sabi Sand. Afrikas größter Adler, der Kampfadler, wird ebenfalls oft im Reservat gesichtet. Ihre großen Nester, in Form eines umgedrehten Kegels, verschönern einige Krokodil- oder andere große Bäume im Sabi Sand.


Copyright © 2012 Traveller Agentur für individuelle Reisen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.